Großes Logo vom Kindergarten Zaubermäuse

maus kopf hut klein

Wolkengrafik Kindergarten Zaubermäuse in Hamburg Rissen
Die Krippenkinder beim Morgenkreis

Es ist uns sehr wichtig, den Kindern einen behutsamen Einstieg in das Kindergartenleben zu ermöglichen.

Die Eingewöhnung der Kinder, mit Begleitung eines Elternteils, dauert ca. 4 Wochen. Sie erfolgt nach dem Berliner Modell durch eine individuelle und stufenweise Eingewöhnung.

Das Berliner Eingewöhnungsmodell

Ein Elternteil bleibt am ersten Tag, eventuell auch 2 Tage, mit dem Kind für eine Stunde in der Gruppe.

Die Abwesenheit der Eltern wird stufenweise / stundenweise in Absprache mit den Erzieherinnen geregelt. Am Anfang wird die Bezugsperson für etwa 30 Minuten weggeschickt und in den darauffolgenden Tagen wird diese Zeit langsam gesteigert.

Dafür ist es wichtig, dass sich die Eltern von ihrem Kind verabschieden und auch tatsächlich außer Sichtweite gehen, um der Erzieherin die Möglichkeit zu geben auf die Signale des Kindes einzugehen.

Bei den ersten Trennungsversuchen bleiben die Eltern jedoch in unmittelbarer Nähe, damit sie jederzeit erreichbar sind, falls das Kind sich nicht von der Erzieherin trösten lässt.

Eine kleine Kinderhand an der Stuhllehne

Eine sanfte Eingewöhnung

Die Zeitspanne, über die sich die Eltern von ihrem Kind trennen, wird ausgeweitet, wenn das Kind gelassen auf die Trennung reagiert.

Die Eingewöhnungsphase des Kindes ist erst dann abgeschlossen, wenn die Betreuerin das Kind trösten und über einen längeren Zeitraum beschäftigen konnte. Die Eltern sollten nach der Eingewöhnungsphase noch für 1 bis 2 Wochen auf Abruf zur Verfügung stehen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen